The forgotten Wolfhart Engine (the better "Kugelmotor")

Channel: Wolfhart Willimczik

217,601

TIP: Right-click and select "Save link as.." to download video

Initializing link download... Initializing link download.....

Spherical internal combustion engine or Wolfhart Engine

I invented and developed this ball piston engine in the sixties/seventies last century behind the iron curtain as an pendant to the Wankel engine. It was – and never is a competition to the classical piston engine! Nobody has to move a finger. It is only a piece of history. It is only there in youtube, because it was me never allowed to publish anything about this invention.
Technically it is (or would be) an environmentally friendly two stroke engine. It has a direct lubrication like a four stroke engine and also the desired asymmetrical control diagram which you can see. (The half housing, wall and one piston are removed to see the slots controlled by the piston upper edge.)
http://www.wolfhartindustries.com/motorus.htm
there are coming newer engines in my website:
http://wolfhartindustries.com/engine.htm



or in German - oder in Deutsch:

Hundertschaften der gefürchteten Stasi und die schärfsten Genossen des blutrünstigen SSD waren angetreten, um den leidenden „DDR"- Bürgern in ihren knatternden und stinkenden Trabbis nicht erfahren zu lassen, dass es da schon was Besseres gäbe. Erfindung und Erfinder verschwanden nach einer unerlaubten Fernsehsendung und selbst in der BRD hat kein Medium je über diese bahnbrechende Erfindung berichtet. Die Kommunisten siegten überall und schlugen sich vor Freude im Gleichtakt an die ordenbehängten Brüste. Nur mit dem Internet -- und dann mit dem „verdammten" youtube -- hatten sie in den siebzigern nicht gerechnet und müssen nun zähneknirschend mit ansehen, wie der verhasste Erfinder -- den es nach dem Befahl von Hptm. Wagner gar nicht gibt -- seine verbotenen Ideen über die ganze Welt ausbreitet. Besucher kommen aus über 100 Ländern.
Erfreuen sie sich beim Anschauen einer nie dagewesenen Erfindung von einem nie existierenden Erfinder. Gebaut hatte ich alles in einem Holzschuppen in Schulzendorf und konnte nur noch ein paar Teile retten, weil ich mein Grundstück nicht mehr betreten darf.
Allem zum Trotz ist mein Motor besser als der Hüttlin Motor.
Er besitzt eine direkte Schmierung ,it Öl-Abstreifringen (Segmenten) und ein unsymmetrisches Steuerdiagramm und nur niedrige Gleitgeschwindigkeiten der Dichtteile. Der Kolben selbst läuft reibungsfrei, denn berührungslos.
http://www.wolfhartindustries.com/motor2.htm