Donauinsulaner - Alltagsgeschichte (Teil 1/4)

Channel: Spieglein Spieglein an der Wand

2,503,679

TIP: Right-click and select "Save link as.." to download video

Initializing link download... Initializing link download.....

Gemeinsam mit Kameramann Peter Kasparek porträtierte Elizabeth T. Spira 1996 mit unverwechselbarer Handschrift und viel Liebe zum Detail das Leben der Donauinsulaner.

"Inselparadies für alle - mitten in Wien":

Gerhard, Tellerwäscher von Beruf, trifft man täglich auf der Donauinsel beim Training. Sein Traum: eine Tänzerkarriere.

Auch Zheng Jian, ein gebürtiger Chinese aus Floridsdorf, übt hart, denn er möchte Europas bester Skater werden.

Gerhard verbringt mit seinen beiden Kindern und seiner Frau den Urlaub auf der Donauinsel. Vom Fortfahren hält der Tischler wenig: "Zu teuer und zu stressig."
Erich ist Naturschützer. Mit seinem Fahrrad fährt er die Inselwege ab, ständig wachsam und auf der Suche nach "Naturschädlingen". Den Waffengebrauch findet der Inselkontrollor von eigenen Gnaden zwar heikel, eine Pistole hat er aber immer bei sich.

Auch Gerhard verbringt den Sommer auf der Donauinsel. Früher war er Kellner in einem Kaffeehaus, heute ist er Aussteiger. Bekannt als "Pumuckl" der Lobau philosophiert er über den Sinn des Lebens.

Herr Walter, Pensionist, tanzt nackt im Wirtshausgarten, nur mit seinen Rollerblades bekleidet. Dabei macht er sich so seine Gedanken -- zum Beispiel über seine Pension und die der Politiker.

Auch Rudi, ehemaliger Fernfahrer, ist mit Leib und Seele Nudist. Er teilt die Menschen in "brave und böse" -- gut sind die "Nackerten" und schlimm die "Spanner". Ausländer sind ihm willkommen, so sie sich den heimischen Sitten anpassen und "solange sie sich auch ausziehen".